Kronen und Brücken in München

Eine Behandlung mit Zahnkronen oder Zahnbrücken ist immer vom individuellen Zustand der Zähne abhängig. Kronen werden entweder bei kleineren Beschädigungen (Teilkronen) am Zahn oder bei größeren Schäden am Zahn in Form von Vollkronen eingesetzt. Brücken kommen dagegen bei Zahnlücken zum Einsatz und dienen dabei als Ersatz von verloren gegangenen Zähnen, um Zahnlücken optisch zu schließen.

Leistungen im Bereich Zahnkronen und Zahnbrücken

Unser praxiseigenes Dentallabor – Ihre Vorteile

  • Kurze Wartezeiten
  • Zahnersatz in einer Sitzung (One Day Smile Concept)
  • Direkte Absprache mit Zahntechnikern & Zahnärzten vor Ort
  • Kleinere Reparaturen & Anpassungen sind schnell umgesetzt

Teilkronen und Kronen

Schäden, wie sie etwa nach einer Karieserkrankung entstehen, können wir in unserer Zahnarztpraxis in München meist im Rahmen einer Füllungstherapie beheben. Ist der Schaden am Zahn größer, greifen wir auf Kronen zurück. Dabei können bei einer leichten Beschädigung der Zahnkrone auch lediglich Teilkronen eingesetzt werden. So kann der Zahnarzt möglichst viel natürliche Zahnsubstanz des Patienten erhalten. Die Krone bzw. Teilkrone werden dabei auf den verbliebenen Rest des Zahns zementiert und anschließend an die übrigen Zähne angepasst. So vermeiden wir eine Verschiebung im Ablauf des Kauens, der sich negativ auf das Kiefergelenk und die Muskulatur auswirken könnte.

Für ganz kleine Defekte eignen sich auch Veneers. Diese Verblendschalen aus Keramik entstammen eigentlich der Ästhetischen Zahnmedizin, können jedoch gut bei kleinen Schäden an einzelnen Zähnen eingesetzt werden.

Brücken: Die Alternative zum Zahnimplantat

Mit Brücken kann der Zahnarzt Zahnlücken schließen. Ob die Behandlung mit einer Brücke infrage kommt, hängt maßgeblich von den Nachbarzähnen ab. Denn diese dienen beim Einsetzen der Brücke als Anker und sollten demnach gesund sein. Damit die Brücke festsitzt, beschleifen unsere Zahnärzte die Nachbarzähne und überkronen diese anschließend. Zwischen den Ankern sind bis zu vier künstliche Zähne eingegliedert. Der Nachteil an Brücken besteht im Risiko von Zahnfleisch- und Knochenrückgang unterhalb der künstlichen Zähne. Denn sobald der Knochen nicht mehr durch die Kaubelastung gefordert wird, bildet er sich allmählich zurück.

CEREC® & OneDaySmile Concept® bei Kronen & Brücken

In unserem Dentallabor fertigen wir ihren individuellen Zahnersatz direkt vor Ort an. Im Rahmen des digitalen CEREC®-Verfahrens können wir hochwertigen Zahnersatz präzise, schnell und individuell anpassen, da der Zahnabdruck digital erfolgt. In Kombination mit dem OneDaySmile Concept® können wir den Zahnersatz an einem Tag erstellen.

Für den Zahnersatz scannen wir im ersten Schritt das Gebiss und übermitteln die Daten an eine Fräsmaschine, um einen auf Sie abgestimmten Zahnersatz erstellen zu können. Das Verfahren dauert etwa zwischen vier und fünf Stunden und so können wir den Zahnersatz noch am gleichen Tag einsetzen. Gerne erklären wir Ihnen das

CEREC®-Verfahren und das OneDaySmile Concept® in unserer Zahnarztpraxis in Schwabing.

In unserer Zahnarztpraxis in München beraten wir Sie ausführlich über den für Sie passenden Zahnersatz. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein erstes Beratungsgespräch, damit Sie in Zukunft wieder Lächeln können. 

Kommen Sie in unserer Zahnarztpraxis vorbei! Wir freuen uns auf Sie!