Schnarchschiene: Schnarchen & Schlafapnoe behandeln in München

Lautes Schnarchen ist in der Regel ein Indikator für erschwertes Luftholen im Schlaf. Über Jahre hinweg wird das Herz-Kreislauf-System stark belastet. Das Herzinfarktrisiko steigt um bis zu 34 Prozent, die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls sogar um 67 Prozent. Wer unter einer sogenannten obstruktiven Schlafapnoe und damit unter nächtlichen Atemaussetzern leidet, ist noch stärker gefährdet. Hier kommt eine signifikante Verschlechterung des allgemeinen Schlafes hinzu. Daher ist eine frühzeitige Abklärung sinnvoll. In unserer Zahnarztpraxis in München-Schwabing arbeiten unsere Zahnärzte mit Schnarchschienen. Diese Schienen bieten einen hohen Tragekomfort im Gegensatz zu Schlafmasken und sind weitaus schonender als operative Eingriffe.

Behandlungsmöglichkeiten mit Schnarchschiene

Schluss mit Schnarchen und Schlafapnoe? Kontaktieren Sie uns!


Behandlung mit der Schnarchschiene

Eine Schnarchschiene ist bei leichter bis mittlerer Schlafapnoe eine gute Alternative zu unbequemen Schlafmasken und einer OP. In unserer Praxis können wir die Schnarchschiene individuell an Zähne und Kiefer angepasst erstellen. Dafür vermessen wir mit 3D-Scans den Kopf und kombinieren diese mit 3D-Röntgenaufnahmen. Der Vorgang erfolgt vollkommen abdruckfrei. Am Computer werden dann die Engstellen im Atemfluss ersichtlich. Meist verlagert sich der Unterkiefer bei Entspannung im Schlaf nach hinten. Dadurch sinken der Gaumen oder der Zungengrund ab und die Luft kann nicht mehr ungehindert strömen. Die Folge ist Schnarchen, das nicht nur den Partner vom Schlaf abhält, sondern oft auch die erholsame Nachtruhe des Schnarchenden selbst stört.

Um das Schnarchen zu verhindern bzw. zu reduzieren, simulieren unsere Zahnärzte mit einer speziellen Software die Lage, die der Unterkiefer einnehmen muss, damit der Luftstrom nicht behindert wird. Anhand dieses digitalen Modells können dann die tatsächlichen Schienen erstellt werden. Diese sind individuell an Ihre Zähne angepasst und damit in der Regel angenehm zu tragen. Eine kurze Eingewöhnungszeit ist jedoch normal. Die Schiene für den Ober- und Unterkiefer sind mit einem Konnektor verbunden, der dafür sorgt, dass der Unterkiefer auch beim Schlafen seine Position beibehält. Bei Bedarf kann dieser ausgetauscht werden.

Hochwertige Schiene gegen Schlafapnoe

Bei der Behandlung von Schnarchen und Schlafapnoe kommen in unserer Praxis in München Schienen aus hochwertigem Material zum Einsatz. Um die Schiene so komfortabel wie möglich zu machen, besteht diese aus dünnem, aber strapazierfähigem Material und ist geschmacks- sowie geruchsneutral. Da die Schnarchschiene an die Zähne des jeweiligen Patienten angepasst ist, sind Schmerzen sehr selten der Fall. Rund 76 Prozent der Patienten berichten, durch die Behandlung tagsüber fitter zu sein. 84 Prozent schlafen besser und bei 90 Prozent treten weniger Schnarchen und Atemstörungen auf.

Übernahme der Kosten für die Schnarchschiene

Die Übernahme für die Kosten einer Protrusionsschiene werden von den gesetzlichen Krankenkassen unterschiedlich gehandhabt. Eine Anfrage bei der jeweiligen Kasse schafft hier Klarheit. Vielfach werden die Kosten übernommen, wenn eine Schlafapnoe nachgewiesen werden kann. Liegt lautes Schnarchen ohne Atemaussetzer vor, stehen die Chancen etwas schlechter. Gerne erstellen unsere Zahnärzte für Sie einen individuellen Heil- und Kostenplan, den Sie bei Ihrer Krankenkasse zur Prüfung einreichen können.

Bei Fragen zur Behandlung von Schnarchen und Schlafapnoe mittels Schnarchschiene freuen wir uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis in München. Unsere Zahnärzte beraten Sie gerne und klären ab, ob eine Behandlung mittels Schnarchschiene für Sie infrage kommt.

Sie möchten unsere Zahnärzte kennen lernen? Wir freuen uns auf Sie!